Informationsveranstaltung

"Befreunden", ein Projekt des Vereins Horizonte, gegen Depression und Ihre Folgen.

Betroffene und Angehörige


16. Oktober

18:00 - 20:00

Veranstalter

Verein Horizonte

verein-horizonte.de

Ort

Haus 7 am Krankenhaus Schwabing der Klink Nord des Isar-Amper-Klinikum der KBO

Über Isoldenstrasse zu Haus 7, direkter Zugang ins Untergeschoss

Kölnerplatz 1, Haus 7, 80804 München

Rollstuhlgerecht: Nein

Eintritt

Kostenpflichtig: Nein

Anmeldung unter

E-Mail: info@verein-horizonte.de

Bericht über unser seit Jahren laufendes Projekt, bei dem eine Freundschaft zwischen ehrenamtlich Engagierten und Betroffenen vermittelt wird.

Der Verein Horizonte (www.verein-horizonte.de) wird kurz vorgestellt. Die Literatur über "Befriending" als Therapie verschiedener psychiatrischer Störungen wird zusammengefaßt. Das Bild der Depression und ihrer Folgen hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. In unserem Projekt "Befreunden" stehen die sozialen Begleitumstände und Folgen im Blickpunkt. Das Konzept vermittelt engagierte ehrenamtliche Laien mit von Depression Betroffenen. Die gestiftete Beziehung hat keine direkte therapeutische Intention. Die Freunde machen einfach zusammen angenehme Aktivitäten von Spaziergang über Essen und Kultur bis zu Whatsapp. Die Jahre haben gezeigt, wie echt und vertraut solche Beziehungen werden können, wobei andere durchaus enden, oder auch am Beginn scheitern. Die Ehrenamtlichen sind Bürger mit verschiedenstem Hintergrund, die wir auf Veranstaltungen wie der Freiwilligenmesse Foebe oder auch auch Vermittlung von Agenturen wie Gute Tat und Tatendrang kennenlernen. Wir vermitteln nur Betroffene, die bezüglich ihrer Depression therapeutisch gut versorgt sind, arbeiten hier auch mit Klinken und dem Münchner Bündnis gegen Depression zusammen. In regelmäßigen Veranstaltungen, aber auch jederzeit bei Bedarf, beraten fachlich ausgebildete Vereinsmitglieder Ehrenamtliche und Betroffene. Aktiv tätige Ehrenamtlich werden von ihren Erfahrungen berichten. Sie erzählen Beispiel ihrer gemeinsamen Unternehmungen, Geschichten und Verläufe von Freundschaften und die Wechselfälle der Erkrankung ihrer Freude(Innen). Wir alle haben durch Befreunden Vieles und Neues über die Freundschaft zwischen zwei Menschen gelernt. Zuletzt berichten wir über unser Zukunftsprojekt "Kochen gegen Alleinsein", bei dem niederschwellig an unser Projekt Befreunden angeschlossen werden soll. Dadurch wollen wir uns auch an das große Thema älterer einsamer Menschen annähern. Über rege Diskussion, Vorschläge zur Kooperation und Anregungen werden wir uns freuen.