Vortrag mit Diskussion

Wenn erwachsene Kinder ihre psychisch erkrankten Eltern pflegen – Diskussions- und Informationsveranstaltung.

Betroffene und Angehörige


15. Oktober

19:00 - 21:00

Veranstalter

Koordination der Münchner Hilfenetzwerke, Referat für Gesundheit und Umwelt, Landeshaupstadt München

http://www.hilfenetzwerke.de

Ort

Referat für Gesundheit und Umwelt

4. OG, Raum 401

Paul-Heyse-Str. 20, 80336 München

Rollstuhlgerecht: Nein

Eintritt

Kostenpflichtig: Nein

Anmeldung unter

Weitere Veranstalter

Stefan Schneider, Seelenerbe – Verein erwachsener Kinder psychisch erkrankter Eltern Rita Wüst, Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker München e.V.

Wenn Kinder psychisch erkrankter Eltern zu pflegenden Angehörigen werden, entstehen besondere Herausforderungen. Diskutieren Sie mit uns!

Kinder psychisch erkrankter Eltern wachsen unter erschwerten Bedingungen auf. Häufig tragen sie bereits als Kinder ein Übermaß an Verantwortung für ihre beeinträchtigten Eltern. Unter den Belastungen eines solchen Aufwachsens leiden sie oftmals dann auch noch als Erwachsene. Auch psychisch erkrankte Eltern werden schließlich alt und pflegebedürftig. Dies stellt erneut spezifische Anforderungen an die nun erwachsenen Kinder als pflegende Angehörige oder unter Einsatz ihres Einkommens und Vermögens. Informieren Sie sich über die rechtlichen Pflichten und Möglichkeiten und diskutieren Sie über diese Lebenslage mit Dr. Rolf Marschner, Rechtsanwalt Stefan Schneider, Seelenerbe – Verein erwachsener Kinder psychisch erkrankter Eltern Rita Wüst, Aktionsgemeinschaft der Angehörigen psychisch Kranker München e.V. Matthias Laub, Münchner Hilfenetzwerke für Kinder und ihre suchtkranken oder psychisch erkrankten Elter

Weitere Informationen unter http://www.hilfenetzwerke.de http://seelenerbe.de http://www.apk-muenchen.de