Datum
15.10.2015
Beginn
17:00 Uhr
Ende
18:00 Uhr
Ort
München Stadt

Gelassen und achtsam durch den (Arbeits-)alltag

Achtsamkeit - eine buddhistischer Weisheitstraditionen entnommenen (oder zu mindestens inspirierte) gezielten Ausrichtung der Wahrnehmung ist in der Psychologie und Psychotherapie stark im Trend. Dabei ist der Deutsche Begriff – oft mit Vorsicht oder Wachsamkeit konnotiert, irreführend. Modernes westliches Achtsamkeitstraining ist losgelöst von religiösen Inhalten und integriert neben seinen buddhistischen Wurzeln auch vor allem Erkenntnisse der empirischen Psychologie. Ziel ist es, eine bewusste, akzeptierend-wohlwollende Ausrichtung der Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt zu erlernen und im Alltag zu kultivieren. Dafür wurde im Englischen treffend der Begriff mindfulness (mind = Geist, fulness = Fülle) eingeführt.

Diese Haltung ist nicht nur mit in sich gekehrten kompletiven Mediationssitzungen trainierbar, sondern auch im Alltag bewusst erfahrbar. In unserer immer schneller werdenden (Arbeits-)welt ist sie sogar eine wichtige Ressource für seelische Gesundheit. Hier gibt es eine wichtige Überschneidung zum Ziel der SRH BTZ München, gesundes Arbeiten zu fördern. Der Vortrag möchte einen ersten Überblick über das Konzept der Achtsamkeit geben und zu ersten achtsamen Erfahrungen über mehrere kleine Übungen anregen.
Ortsbeschreibung / Räumlichkeiten
Seidlstr. 30, 2. OG
80335 München

Webseite

Eintritt
Nein

Anmeldung
Tel. 089 8904874 20
info.muenchen@btz.srh.de

Rollstuhlgerecht
barrierefrei

Veranstalter
Berufliches Trainingszentrum München
Seidlstraße 30
80335 München
Tel. 089-89 04 874-20